TOP-THEMA

  • Datagroup hat genug restrukturiert
    (30.01.2015)

    Bereits auf dem Stuttgarter Aktienforum im November hatte der Vorstandsvorsitzende Max Schaber verraten, dass Datagroup im Geschäftsjahr 2013/14 (per 30.9.) „auf jeden Fall über den Prognosen" gelandet ist. In der Tat zeigen die nun vorgelegten Zahlen, dass dies dem Pliezhausener IT-Dienstleister gelungen ist: Der Umsatz lag mit 152 Mio. Euro ebenso über den Prognosen wie das um außerordentliche Effekte bereinigte EBITDA mit 11,7 Mio. Euro. weiter

Wirtschaft

Siemens – Alle Macht dem Kaeser

(28.01.2015)

Mit einer Machtdemonstration lieferte Siemens-Chef Joe Kaeser die Ouvertüre zur gestrigen HV in München und überstrahlte damit zugleich die schwache Ergebnisentwicklung im ersten Quartal. Mit Wirkung zum 1.2. rückt die Kaeser-Vertraute Janina Kugel in den Siemens-Vorstand auf und übernimmt von Siegfried Russwurm das Personal-Ressort. Im Gegenzug erhält Russwurm auf Vorstandsebene die Zuständigkeit für die Medizintechnik, die als eigenständiger Bereich geführt und auf einen möglichen Börsengang vorbereitet wird. Die operative Führung der Healthcare-Sparte übernimmt Bernd Montag, der bislang die zur Medizintechnik gehörende Tochter Imaging & Therapy Systems leitet.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

Bechtle glänzte wohl auch im Q4

(29.01.2015)

Bechtle forciere den Ausbau seiner internationalen Allianzen, so eines unserer Kaufargumente für den IT-Dienstleis­ter in der Ausgabe vom 24.11.14. Diesen Weg setzten die Schwaben unbeirrt fort. In der vergangenen Woche gab das TecDAX-Mitglied bekannt, künftig auch mit dem asiatischen Spezialisten Japan Business Systems (JBS) zu kooperieren. Dieser wird Mitglied in der „Global IT Alliance“.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Recht

Holtzbrinck und Springer fusionieren Wissenschaftsverlage

(20.01.2015)

Der Springer-Eigentümer BC Partners und der Verleger Stefan von Holtzbrinck vereinigen ihre Wissenschafts- und Bildungsaktivitäten. CMS Hasche Sigle hat Holtzbrinck, dem die Wissenschaftssparte Macmillan Science and Education gehört, mit den deutschen Partnern Thomas Meyding, Stefan Sieling, Maximilian Grub, Karsten Heider, John Hammond, Regine Hagen-Eck (alle Stuttgart), Martin Kolbinger (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Matthias Eck, Klaus Ikas (beide IP), Nina Hartmann (Arbeitsrecht), Andreas Heim (Commercial, alle München), Stefan Voß (Immobilien-/Baurecht, Stuttgart), Florian Dietrich (IT, Köln) und Andreas Zanner (Banking/Finance, Frankfurt) beraten. Freshfields Bruckhaus Deringer war für BC Partners tätig. Aktiv waren die deutschen Partner Nils Koffka, Jochen Ellrott, Natascha Doll (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Jochen Dieselhorst (beide IP/IT, alle Hamburg), Yorck Jetter (Finanzrecht, München) und Alexander Schwahn (Steuerrecht, Hamburg).

 
Mehr Meldungen von Recht
(30.01.2015)

Der Münchner Fernbusanbieter FlixBus schließt sich mit MeinFernbus aus Berlin zusammen. Hogan Lovells hat FlixBus mit den Partnern Nikolas Zirngibl (Corporate/M&A), Ingmar Dörr (Tax), Christoph Wünschmann (Kartellrecht, alle München) und Thomas Dünchheim (Regulatory, Düsseldorf) beraten. Hengeler Mueller war für MeinFernbus und deren Gesellschafter mit den Partnern Nicolas Böhm, Jens Wenzel (beide Gesellschaftsrecht/M&A, Berlin), Martin Klein (Steuerrecht), Christian Hoefs (Arbeitsrecht, beide Frankfurt) und Thorsten Mäger (Kartellrecht, Düsseldorf) tätig.

Ashurst berät Samsung beim Erwerb des Frankfurter Silberturms

Luther begleitet ThyssenKrupp bei IT-Outsourcing an T-Systems

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

30.01.2015 ThyssenKrupp AG 16th Annual General Meeting
30.01.2015 adinotec AG Annual General Meeting for the financial yea...
30.01.2015 adinotec AG Publication of the interim report 2014
30.01.2015 GfK SE Trading Statement FY 2014
30.01.2015 wallstreet:online capital AG Pressemeldung zum Konzern-/Jahresabschluss
30.01.2015 ISRA VISION AG Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
30.01.2015 SMA Solar Technology AG Capital Markets Day
30.01.2015 DATAGROUP AG Roadshow
30.01.2015 Sberbank Бухгалтерский баланс по форме 0409806 на 1 ...
30.01.2015 Sberbank Form-0409806 (Balance Sheet) as of 1 Januar...

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Prognose 2015 PLATOW Prognose 2015

Das Buch

Die weltweit führenden Zentralbanken marschieren nicht mehr in die gleiche Richtung. Während die EZB und die Bank of Japan die Geldschleusen weiter öffnen, zieht die amerikanische Fed die Zügel an. Auch die EZB wird sich der Zinswende auf Dauer nicht entziehen können. Denn Kapitalmärkte kennen keine Grenzen. Für Anleger birgt der schwierige Aufstieg aus dem Zinstal gleichermaßen neue Chancen und Risiken.

zum Bestellformular
Immobilien im „Draghi-Boom“ –  Wo Gefahren lauern, wo sich Nischen auftun Immobilien im „Draghi-Boom“ – Wo Gefahren lauern, wo sich Nischen auftun

Die Publikation

Der Euro schwächelt, die Konjunktur auch. Für Investitionen am Immobilienmarkt sind dies nicht die besten Voraussetzungen, zumal die Preise schon weit gelaufen sind. Dass der Run auf Immobilien dennoch weitergeht, liegt vor allem an fehlenden Investment-Alternativen.

zum Bestellformular
Altersvorsorge 2015 – Damit Sie im Ruhestand nicht aus der Kurve fliegen Altersvorsorge 2015 – Damit Sie im Ruhestand nicht aus der Kurve fliegen

Die Publikation

Noch nie waren die Möglichkeiten bei der Altersvorsorge so vielfältig. Allerdings war auch die Dringlichkeit noch nie so groß. Die Absicherung durch die staatliche Rendite schwindet zusehends. Das durchschnittliche Rentenniveau erreicht schon heute nur noch 55% des letzten Nettoeinkommens. Bis 2030 soll dieser Anteil auf gerade mal 40% sinken. Die erste Säule der Altersvorsorge ist gesetzt. An der Rente vom Staat können Anleger nichts ändern. Wohl aber können sie die anderen beiden Säulen bestmöglich nutzen. Die betriebliche Altersvorsorge bietet dabei eine Vielzahl von Möglichkeiten, denen aber oftmals zu wenig Beachtung geschenkt wird. Dazu kommt die private Vorsorge, die durch einen reichhaltigen Produkt-Mix besticht, den Anleger bei der Auswahl aber weitgehend allein lässt.

zum Bestellformular
Renditechancen 2014 – Die nächsten Volltreffer fürs Depot Renditechancen 2014 – Die nächsten Volltreffer fürs Depot

Die Publikation

Die Aktienkurse klettern weiter, aber gleichzeitig nimmt auch die Unsicherheit zu. Bleiben Aktien im aktuellen Niedrigzinsumfeld alternativlos? Oder sorgt die Geldpolitik dafür, dass Anleihen wieder attraktiver werden? Welche Chancen bietet das Sportereignis des Jahres, die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien? Und bleiben Trendbranchen wie 3D-Druck und Cloud Computing en vogue oder hat sich eine gefährliche Spekulationsblase gebildet?Diese Fragen treiben Investoren derzeit um. Unsere Sonderpublikation „PLATOW Special Renditechancen 2014“ bietet die Antworten. Auf 28 Seiten spürt die Redaktion zudem weitere spannende Anlagetrends auf, wie das Comeback Europas oder die Belebung bei Mergers & Acquisitions. Ausgewählte Investments und konkrete Voten sorgen dafür, dass Anleger bestmöglich profitieren können.

zum Bestellformular