TOP-THEMA

  • (28.11.2014)

    Kuka und Swisslog gehen künftig gemeinsame Wege. Wie der Roboterbauer am Freitag meldete, liegt die Annahmequote im Rahmen des Übernahmeangebots inzwischen bei gut 80%. Damit sei die Mindestannahmeschwelle von zwei Dritteln überschritten, so die Augsburger. Der Übergang lief auch deshalb so reibungslos, weil die Großaktionäre Grenzebach und Friedhelm Loh, die bei beiden Unternehmen bedeutend engagiert sind, gut 100 Mio. Aktien angedient hatten. Überdies haben die Kartellbehörden grünes Licht gegeben und Kuka platzierte Anfang des Monats erfolgreich eine Kapitalerhöhung, die der Finanzierung der Übernahme dient.

    weiter

Wirtschaft

Honorarberatung – Die Politik erhöht den Druck

(24.11.2014)

Der Kampf der Kulturen zwischen Provisions- und Honorarberatung geht in eine neue Runde. Seit dem 1.8.2014 ist die Honorar-Anlageberatung von Banken und Vermögensverwaltern, die eine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz benötigen, ebenso geregelt wie die Honorar-Finanzanlageberatung nach der Gewerbeordnung für Investmentprodukte und Beteiligungen.

 

Finanzen

Boskalis baggert an Ägyptens Prestigeprojekt

(25.11.2014)

Die Ankündigung Ägyptens, den Suezkanal zweispurig auszubauen, schlug im Sommer große Wellen. Schließlich will das wirtschaftlich und politisch gebeutelte Land rund 8,5 Mrd. US-Dollar in das Prestigeprojekt investieren, die in Form von Staatsanleihen fließen sollen. Die Kapazität soll sich auf 80 bis 90 Schiffe pro Tag verdoppeln, die Wartezeit um ein Drittel sinken.

 

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat unter Federführung von Armin Frhr. von Grießenbeck (Immobilienrecht, München) für ein in Baar/Schweiz ansässiges Family Office sämtliche Verträge für die Beteiligung an der Projektgesellschaft Bergedorfer Tor sowie deren finanzielle Ausstattung entworfen und verhandelt.

Winkelmann erwirbt mit Rödl & Partner Sinus-Gruppe

Clifford erarbeitet mit Kuka Kaufangebot für Swisslog-Aktien

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

28.11.2014 Capital Stage AG Veröffentlichung 9-Monats­abschluss
28.11.2014 Hansa Group AG Veröffentlichung 9-Monats­abschluss
28.11.2014 IKB Deutsche Industriebank AG Publication of 6-month-figures for the finan...
28.11.2014 DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft Group Interim Report as at 2014-09-30
28.11.2014 ZhongDe Waste Technology AG Veröffentlichung 9-Monats­abschluss
28.11.2014 MBB Industries AG Veröffentlichung 9-Monats­abschluss
28.11.2014 Ultrasonic AG Publication of Q3 report 2014
28.11.2014 Electrawinds SE Veröffentlichung 9-Monats­abschluss
28.11.2014 Tintbright AG Publication of the interim report for the fi...
28.11.2014 Powerland AG Interim Report for the First Nine Months 201...

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Prognose 2015 PLATOW Prognose 2015

Das Buch

Die weltweit führenden Zentralbanken marschieren nicht mehr in die gleiche Richtung. Während die EZB und die Bank of Japan die Geldschleusen weiter öffnen, zieht die amerikanische Fed die Zügel an. Auch die EZB wird sich der Zinswende auf Dauer nicht entziehen können. Denn Kapitalmärkte kennen keine Grenzen. Für Anleger birgt der schwierige Aufstieg aus dem Zinstal gleichermaßen neue Chancen und Risiken.

zum Bestellformular
Immobilien im „Draghi-Boom“ –  Wo Gefahren lauern, wo sich Nischen auftun Immobilien im „Draghi-Boom“ – Wo Gefahren lauern, wo sich Nischen auftun

Die Publikation

Der Euro schwächelt, die Konjunktur auch. Für Investitionen am Immobilienmarkt sind dies nicht die besten Voraussetzungen, zumal die Preise schon weit gelaufen sind. Dass der Run auf Immobilien dennoch weitergeht, liegt vor allem an fehlenden Investment-Alternativen.

zum Bestellformular
Altersvorsorge 2015 – Damit Sie im Ruhestand nicht aus der Kurve fliegen Altersvorsorge 2015 – Damit Sie im Ruhestand nicht aus der Kurve fliegen

Die Publikation

Noch nie waren die Möglichkeiten bei der Altersvorsorge so vielfältig. Allerdings war auch die Dringlichkeit noch nie so groß. Die Absicherung durch die staatliche Rendite schwindet zusehends. Das durchschnittliche Rentenniveau erreicht schon heute nur noch 55% des letzten Nettoeinkommens. Bis 2030 soll dieser Anteil auf gerade mal 40% sinken. Die erste Säule der Altersvorsorge ist gesetzt. An der Rente vom Staat können Anleger nichts ändern. Wohl aber können sie die anderen beiden Säulen bestmöglich nutzen. Die betriebliche Altersvorsorge bietet dabei eine Vielzahl von Möglichkeiten, denen aber oftmals zu wenig Beachtung geschenkt wird. Dazu kommt die private Vorsorge, die durch einen reichhaltigen Produkt-Mix besticht, den Anleger bei der Auswahl aber weitgehend allein lässt.

zum Bestellformular
Renditechancen 2014 – Die nächsten Volltreffer fürs Depot Renditechancen 2014 – Die nächsten Volltreffer fürs Depot

Die Publikation

Die Aktienkurse klettern weiter, aber gleichzeitig nimmt auch die Unsicherheit zu. Bleiben Aktien im aktuellen Niedrigzinsumfeld alternativlos? Oder sorgt die Geldpolitik dafür, dass Anleihen wieder attraktiver werden? Welche Chancen bietet das Sportereignis des Jahres, die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien? Und bleiben Trendbranchen wie 3D-Druck und Cloud Computing en vogue oder hat sich eine gefährliche Spekulationsblase gebildet?Diese Fragen treiben Investoren derzeit um. Unsere Sonderpublikation „PLATOW Special Renditechancen 2014“ bietet die Antworten. Auf 28 Seiten spürt die Redaktion zudem weitere spannende Anlagetrends auf, wie das Comeback Europas oder die Belebung bei Mergers & Acquisitions. Ausgewählte Investments und konkrete Voten sorgen dafür, dass Anleger bestmöglich profitieren können.

zum Bestellformular