TOP-THEMA

  • LBS Bayern – Eigentümer loten Fusionschancen aus
    (08.02.2016)

    Seit letztem Jahr (s. Brief v. 11.9.) drängen die bayerischen Sparkassen als Eigentümer der LBS Bayern auf ein Zusammengehen ihrer LBS mit anderen Landesbausparkassen. Der Druck ist zuletzt noch gestiegen. Es gäbe inzwischen Gespräche auf allen Ebenen, heißt es. Das Idealziel sei zwar eine einzige deutsche LBS. Realistischer sind als Zwischenetappe allerdings einzelne Zusammenschlüsse. Prädestiniert für eine Partnerschaft mit der LBS Bayern, die aktuell ein dem niedrigen Zinsniveau geschuldetes hartes Restrukturierungsprogramm fährt, wäre derzeit vor allem die LBS Ost. Die LBS Baden-Württemberg, deren Geschäftsgebiet ebenfalls an Bayern angrenzt, befindet sich gerade selber im Fusionsprozess mit der LBS Rheinland-Pfalz, so dass die Bayern hier nicht zusätzlich andocken können. Bei der LBS Hessen stört dagegen die Eigentümerstruktur. Sie befindet sich im Besitz der Helaba und nicht der Sparkassen wie dies bei der LBS Ost der Fall ist.

    weiter

Wirtschaft

Krise am Bosporus – Die Warnungen des IWF

(04.02.2016)

Der kommende Artikel-IV-Bericht des IWF zur Lage der Türkei wird auf wachsende Stabilitätsrisiken hinweisen, wie sich aus einer jüngst veröffentlichten Vorab-Stellungnahme des Fonds zum Abschluss der Gespräche vor Ort ersehen lässt. Der Wachstumstrend bleibt demnach beachtlich, nämlich auf dem Niveau der Vorjahre (zuletzt 3,8% für 2015), wobei vor allem der private Konsum die entscheidenden Impulse bringt. Verantwortlich dafür ist nicht zuletzt eine allzu expansiv ausgelegte Politik, die von Regierungsseite sehr durch einen 30%-Schub beim Mindestlohn sowie starke Staatsausgaben und eine lockere Geldpolitik geprägt ist.

 
Mehr Meldungen von Wirtschaft

Finanzen

British American Tobacco wächst in Krisenzeiten sogar stärker

(05.02.2016)

Schon vier Jahre ist es her, dass wir British American Tobacco (BAT) empfohlen haben (PB v. 18.1.12). In den Vordergrund rückten wir auch damals den eher defensiven, aber sehr soliden Charakter der klassischen Zigaretten-Aktie. Denn geraucht wird immer – und in Krisenzeiten sogar mehr. Natürlich unterliegt BAT immer wieder regulatorischen Auflagen, beispielsweise müssen große Warnhinweise oder gar Schockbilder aufgedruckt werden oder einzelne Länder verhängen spezifische Werbe- und öffentliche Rauchverbote.

 
Mehr Meldungen von Finanzen

Recht

Allen & Overy baut deutsche Dispute-Resolution-Praxis in Frankfurt aus

(27.01.2016)

Allen & Overy baut ihre deutsche Dispute-Resolution-Praxis in Frankfurt aus. Benedikt Burger wird als Partner das Frankfurter Büro verstärken.

 
Mehr Meldungen von Recht
(26.01.2016)

White & Case hat den Private-Equity-Fonds palero invest beim Verkauf der Heidrive-Gruppe beraten. Käufer ist das börsennotierte, US-amerikanische Unternehmen Allied Motion Technologies. palero invest mit Hauptsitz in Luxemburg erwarb Heidrive mit dem Ziel, durch Erhöhung von Umsatz und Profitabilität Wertsteigerungen bei dem Beteiligungsunternehmen zu realisieren.

hello

Lutz Abel richtet HSH neu aus

Heuking berät DPE bei Verkauf von Availon an Vestas

Twitter Meldungen

Aktuelle Termine

09.02.2016 Rofin-Sinar Technologies Inc. 1st Quarter FY 2016 - Form 10-Q Filing
09.02.2016 TUI AG Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stic...
05.02.2016 Daimler AG Conference Call FY 2015 and Q4/2015 Results
05.02.2016 GfK SE Capital Markets Day
05.02.2016 Sberbank Результаты финансовой деятельности ...
05.02.2016 Sberbank Форма 0409101 'Оборотная ведомость по ...
05.02.2016 Sberbank Form-0409101 (Turnover Balance Sheet) for Ja...
05.02.2016 Sberbank Financial Highlights for 1M 2016 (under RAS,...
04.02.2016 VERBIO Vereinigte BioEnergie AG Veröffentlichung 6-Monats­abschluss
04.02.2016 VERBIO Vereinigte BioEnergie AG Pressemeldung zum 6-Monats­abschluss

PLATOW NEUERSCHEINUNGEN

PLATOW Prognose 2016 "Zwischen Draghi-Turbo und Yellen-Bremse" PLATOW Prognose 2016 "Zwischen Draghi-Turbo und Yellen-Bremse"

 

Mit Volldampf lässt EZB-Präsident Mario Draghi die Notenpresse rattern, um die Inflation und die Konjunktur in der Eurozone anzuheizen. In den USA zieht Fed-Chefin Janet Yellen hingegen die geldpolitischen Zügel allmählich an. Die chinesischen Wirtschaftsreformer kämpfen verzweifelt gegen eine hartnäckige Wachstumsschwäche, die den Glauben an einen übermächtigen Staat als Lenker der Konjunktur erschüttert hat. Das billige Öl schmiert die Konjunktur in Europa und den USA, bringt aber Rohstoff-Exporteure wie Brasilien und Russland in die Bredouille.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Zwischen Zinsflaute und Blasen-Angst – An Immobilien führt kein Weg vorbei" PLATOW Special Immobilien "Zwischen Zinsflaute und Blasen-Angst – An Immobilien führt kein Weg vorbei"

 

Aus „Lage, Lage, Lage", dem Mantra der Immobilienwirtschaft, wird immer mehr „Lage, Management, Timing". Während professionelle deutsche Investoren davor warnen, dass der Preis-Rally bald die Luft ausgeht, malen internationale Anleger Deutschlands Immobilienmarkt immer noch in rosigen Farben. Die Wahrheit liegt dazwischen.

zum Bestellformular
Altersvorsorge 2016 – Maßgeschneiderte Angebote für den Ruhestand Altersvorsorge 2016 – Maßgeschneiderte Angebote für den Ruhestand

 

Die Deutschen gelten als reich, gleichwohl beklagt das Deutsche Institut für Altersvorsorge, dass das durchschnittliche Vermögen der Bundesbürger seit 2003 stagniert. Dies liegt am zu geringen Aktienbesitz und an den bis 2008 in Deutschland ausgebliebenen Wertsteigerungen bei Immobilien. Seit 2008 steigen die deutschen Immobilienpreise zwar wieder. Aber der Niedrigzins frisst die für deutsche Sparer so typischen, sich am Kapitalmarktzins orientierenden Vermögenswerte wie Spareinlagen und Lebensversicherungen schleichend, jedoch unübersehbar auf.

zum Bestellformular
PLATOW Special Immobilien "Immobilien im Höhenflug – Wenn Rendite nichts mehr zählt" PLATOW Special Immobilien "Immobilien im Höhenflug – Wenn Rendite nichts mehr zählt"

 

Die niedrigen Zinsen haben die Ansprüche von Investoren an Immobilienrenditen in den vergangenen Jahren deutlich sinken lassen. Gerade für institutionelle Anleger zählt Sicherheit heute mehr als Rendite. Ob das auf Dauer, d.h. nach Mieterwechseln und notwendigen Sanierungen, gut geht, wird sich zeigen. Noch ist von einem Ende der Sause auf den Immobilienmärkten aber nichts zu sehen.  

zum Bestellformular